Weit und breit ist Mathe-Nachhilfe das Nachhilfefach Nummer 1 und für viele Schüler das schwerste Schulfach. Egal ob Grundschule, Haupt- oder Realschule, Gymnasium – an diesem Fach führt kein Weg vorbei. Mathe ist ein wichtiger Bestandteil unserer Allgemeinbildung und sowohl im Alltag als auch im späteren Berufsleben unentbehrlich. Sobald Lücken in diesem Fach festgestellt werden, ist Mathematik-Nachhilfe gefragt, um die Freude an diesem so wichtigem Schulfach nicht gänzlich zu verlieren. Wir kennen die Probleme der Kinder, gehen gezielt auf die Schüler ein und verhelfen mit individuellen Matheaufgaben das Verständnis dieser stark aufeinander aufbauenden mathematischen Inhalte zu sichern.

Idealerweise warten Sie nicht, bis der Familienfrieden wegen schlechter Mathenoten leidet oder Ihr Kind den Spaß am Fach Mathematik komplett verliert. Erste Hinweise auf Probleme in Mathe gibt es, wenn Ihr Sohn oder Ihre Tochter immer öfter von dem „doofen“ Fach Mathe spricht oder der Fachlehrer beim Elternsprechtag auf eine nachlassende mündliche Beteiligung hinweist.

Private Nachhilfe als häusliche Einzelnachhilfe ist im Fach Mathematik besonders effektiv!

Unser Grundprinzip der persönlichen Einzelnachhilfe zu Hause funktioniert in allen Klassenstufen von Klasse 1 bis zum Abitur und von der Berufsschule bis zum Matheschein an der Universität. Warum ist der Einzelunterricht zu Hause so wirkungsvoll? Das sind die drei wichtigsten Gründe:

Durch das kostenlose Vorgespräch bei Ihnen zu Hause können wir eine Nachhilfekraft aussuchen, die nicht nur fachlich, sondern auch menschlich zum Schüler passt. Stimmt die „Chemie“ dann wider Erwarten doch nicht, so tauschen wir den Mathenachhilfelehrer kostenlos aus.

Wir erteilen keinen Mathematikunterricht entsprechend eines starren Lehrplans – wir holen unsere Schüler auf dem aktuellen Wissensstand ab und führen sie im individuellen Lerntempo wieder an den Lernstand der Klasse heran.
In der vertrauten heimischen Umgebung und ohne mithörende andere Jugendliche bringen auch schlechte Schüler eher den Mut auf, nachzufragen, bis sie den Mathestoff tatsächlich verstanden und durchdrungen haben.